DJI Mavic 2 Enterprise Thermal (Dual) – Universal Edition

2.899,00 

Dualkamera mit 4k HD Kamera und IR Kamera.
Wird bereits im Koffer geliefert mit Platz für viel Zubehör.
Mit Lautsprecher, LED Scheinwerfer und LED Beacon.

Beschreibung

FLUGGERÄT

Startgewicht (Ohne Zubehörmodule) 
Zoom-Version: 905 g
Dual-Version: 899 g

Abmessungen (L×B×H) 
Gefaltet: 214×91×84 mm
Ausgefaltet: 322×242×84 mm
Ausgefaltet + Scheinwerfer 322×242×114 mm
Ausgefaltet + Kollisionswarnlicht: 322×242×101 mm
Ausgefaltet + Lautsprecher 322×242×140 mm

Diagonale Länge 
354 mm

Max. Steiggeschwindigkeit 
5 m/s (Modus S[1])
4 m/s (Modus P)
4 m/s (Modus S mit Zubehör[1])
4 m/s (Modus P mit Zubehör)

Max. Sinkgeschwindigkeit 
3 m/s (Modus S[1])
3 m/s (Modus P)

Max. Geschwindigkeit (Auf Nähe des Meeresspiegels, ohne Wind) 
72 km/h (Modus S, ohne Wind)
50 km/h (Modus P, ohne Wind)

Max. Flughöhe über dem Meeresspiegel 6000 m

Max. Flugzeit (Ohne Wind) 31 Minuten (bei konstant 25 km/h)

Max. Schwebezeit
(Ohne Wind) 29 min
27 min (mit Kollisionslicht an)
28 min (mit Kollisionslicht aus)
22 min (mit Scheinwerfer an)
26 min (mit Scheinwerfer aus)
25 min (mit Lautsprecher an)
26 min (mit Lautsprecher aus)

Max. Windwiderstand 29 – 38 km/h

Max. Neigungswinkel 
35° (Modus S mit Fernsteuerung)
25°(Modus P)

Max. Winkelgeschwindigkeit 
200°/s (Modus S)
100°/s (Modus P) 200°/s (Modus S)
100°/s (Modus P)

Betriebstemperatur -10°C bis 40°C

GNSS GPS + GLONASS

Schwebefluggenauigkeit Vertikal:
±0,1 m (mit Sichtpositionierung)
±0,5 m (mit GPS-Positionierung)

Schwebefluggenauigkeit Horizontal:
±0,3 m (mit Sichtpositionierung)
±1,5 m (mit GPS-Positionierung)

Betriebsfrequenz 
2,400 – 2,483 GHz
5,725 – 5,850 GHz

Strahlungsleistung (EIRP) 
2,400 – 2,4835 GHz
FCC: =26 dBm
CE: =20 dBm
SRRC: =20 dBm
MIC: =20 dBm
5,725-5,850 GHz
FCC: =26 dBm
CE: =14 dBm
SRRC: =26 dBm

Interner Speicher 24 GB

GIMBAL

Mechanischer Bereich 
Kippachse: -135° bis +45° Schwenkachse: -100 bis 100°

Kontrollierter Bereich Kippachse:
-90° bis +30° Schwenkachse: -75 bis 75°

Stabilisierung 
3-Achsen (Neigen, Rollen, Schwenken)

Max. kontrollierte Geschwindigkeit (Neigen) 120°/s

Kontrollierte Winkelgenauigkeit ±0,005°

SICHTSYSTEM

Sichtsystem Omnidirektionale Hinderniserkennung[3]

Vorwärts 
Präziser Messbereich: 0,5 – 20 m
Erfassungsreichweite: 20 – 40 m
Effektive Erkennungsgeschwindigkeit: =14 m/s
Sichtfeld (FOV) : Horizontal: 40°, Vertikal: 70°

Rückwärts 
Präziser Messbereich: 0,5 – 16 m
Erfassungsreichweite: 16-32 m
Effektive Erkennungsgeschwindigkeit: =12 m/s
Sichtfeld (FOV) : Horizontal: 60°, Vertikal: 77°

Aufwärts Präziser Messbereich: 0,1 – 8 m

Abwärts 
Präziser Messbereich: 0,5 – 11 m
Erfassungsreichweite: 11 – 22 m

Seitlich 
Präziser Messbereich: 0,5 – 11 m
Effektive Erkennungsgeschwindigkeit: =8 m/s
Sichtfeld (FOV) : Horizontal: 80°; Vertikal: 65°

Betriebsumgebung 
Vorwärts, rückwärts und seitlich:
Oberfläche mit klaren Konturen und ausreichenden Lichtverhältnissen (lux > 15)
Aufwärts:
Erkennt Oberflächen mit diffusen Reflektionen (>20%)
(Bäume, Menschen usw.)
Abwärts:
Oberfläche mit klaren Konturen und ausreichenden Lichtverhältnissen (lux > 15)
Erkennt Oberflächen mit diffusen Reflektionen (>20%)
(Bäume, Menschen usw.)

FERNSTEUERUNG

Betriebsfrequenz 2,400 – 2,483 GHz; 5,725 – 5,850 GHz

Max. Übertragungsreichweite (Ohne Hindernisse und Interferenzen) 
2,400 – 2,483 GHz; 5,725 – 5,850 GHz
FCC: 8000 m
CE: 5000 m
SRRC: 5000 m
MIC: 5000 m

Betriebstemperatur 0 °C bis 40 °C

Transmitterleistung (EIRP) 
2,400 – 2,4835 GHz
FCC: =26 dBm
CE: =20 dBm
SRRC: =20 dBm
MIC: =20 dBm
5,725-5,850 GHz
FCC: =26 dBm
CE: =14 dBm
SRRC: =26 dBm

Batterie 3950 mAh

Ladezeit 2 Stunden 15 Minuten

Betriebsstrom/Betriebsspannung 1800 mA, 3,83 V

Mobilgerätehalter 
Unterstützte Dicke: 6,5 bis 8,5 mm, Max. Länge: 160 mm

Größe der Fernsteuerung 
Gefaltet: 145 × 80 × 48 mm (L×B×H)
Ausgefaltet: 190 × 115 × 100 (L×B×H)

Verfügbare USB-Schnittstellen
Lightning, Micro-USB (Typ-B), USB-C

M2E SCHEINWERFER

Abmessungen 68 x 60 x 41 mm

Anschlussart Micro-USB (Typ B)

Betriebsbereich 30 m

Leistung Max. 26 W

Beleuchtungsstärke Sichtfeld 17°, max. 11 Lux (bei 30 Metern direkt)

M2E KOLLISIONSWARNLICHT

Abmessungen 68 x 40 x 27,8 mm

Anschlussart Micro-USB (Typ B)

Leistung Durchschnitt 1,6 W

Kontrollierter Bereich 5000 m

Lichtintensität 
Minimalwinkel: 55 cd
Lichtstärke: 157 cd

M2E LAUTSPRECHER

Abmessungen 68 x 55 x 65 mm

Anschlussart Micro-USB (Typ B)

Leistung Max. 10 W

Dezibel 100dB (bei 1Meter Abstand)

Bitrate 16 KBit/s

MAVIC 2 ENTERPRISE DUAL WÄRMEBILDKAMERA

Sensor Ungekühltes VOx Mikrobolometer

Objektiv 
Horizontales Sichtfeld: 57°
Blende: F1.1

Sensorauflösung 160×120

Pixelabstand 12 µm

Spektralband 8-14 µm

Max. Bildgröße 
640×480 (4:3);
640×360 (16:9)

Fotomodi 
Einzelaufnahme
Serienbildaufnahmen: 3/5/7 Bilder

Videomodi 
640 × 360 bei 8,7 Bildern/s

Genauigkeit 
Hohe Verstärkung: Max. ± 5 % (typischer Wert)
Geringe Verstärkung: Max. ± 10 % (typischer Wert)

Aufnahmebandbreite 
Hohe Verstärkung: -10 bis +140 °C
Geringe Verstärkung: -10 bis +400 °C

Foto JPEG

Video MP4, MOV (MPEG-4 AVC/H.264)

MAVIC 2 ENTERPRISE DUAL SICHTKAMERA

Sensor 1/2.3″ CMOS; Tatsächliche Pixel: 12 Megapixel

Objektiv 
Sichtfeld: ca. 85°
35 mm Format Äquivalent: 24 mm
Blende: F2.8
Fokus: 0,5 m bis 8

ISO-Bereich 
Video: 100 3200 (automatisch)
Foto: 100 1600 (automatisch)

Maximale Bildgröße 4056×3040 (4:3); 4056×2280 (16:9)

Fotomodi 
Einzelaufnahme
Serienaufnahme (3/5/7 Fotos)
Intervall (2/3/5/7/10/15/20/30/60 Sekunden)

Videomodi 
4K Ultra HD: 3840×2160 30p
2,7K: 2688×1512 30p
Full HD: 1920×1080 30p

Max. Video Bitrate 100 MBit/s

Foto JPEG

Videoformat MP4, MOV (MPEG-4 AVC/H.264)

MAVIC 2 ENTERPRISE KAMERA

Sensor 
1/2.3” CMOS
Effektive Pixel: 12 Millionen

Objektiv 
Sichtfeld (FOV): 82,6° (24 mm); 47,8° (48 mm)
Format Äquivalent: 24 – 48 mm
Blendenöffnung: F2.8 (bei 24 mm) bis F3.8 (bei 48 mm)
Autofokus: 0,5 Meter bis unendlich

ISO-Bereich 
Video: 100-3200
Foto:
100-1600 (Auto)
100-3200 (Manuell)

Belichtungszeit 8 – 1/8000s

Bildgröße 4000×3000

Fotomodi 
Einzelaufnahme
Serienaufnahme: 3/5/7 Frames
Belichtungsreihe (AEB): 3/5 fokussierte Frames bei einer Lichtwert-Stufenabweichung von 0,7
Intervall (JPEG: 2/3/5/7/10/15/20/30/60 s; RAW: 5/7/10/15/20/30/60 s)

Videoauflösung 
4K: 3840×2160 24/25/30 fps
2,7K: 2720×1530 24/25/30/48/50/60 fps
FHD: 1920×1080 24/25/30/48/50/60/120 fps

Max. Video Bitrate 100 MBit/s

Farbmodi D-Cinelike

Unterstütztes Dateisystem FAT32 (= 32 GB ); exFAT (> 32 GB)

Fotoformate JPEG, DNG (RAW)

Videoformat MP4 / MOV (MPEG-4 AVC/H.264)

LADEGERÄT

Eingang 100-240 V, 50-60 Hz, 1,8 A

Ausgang 
Hauptausgang: 17,6 V, 3,41 A oder 17,0 V, 3,53 A
USB: 5 V, 2 A

Spannung 17,6 (±0,1 V)

Nennleistung 60 W

INTELLIGENT FLIGHT BATTERY

Kapazität 3850 mAh

Spannung 15,4 V

Max. Ladespannung 17,6 V

Batterietyp LiPo

Energie 59,29 Wh

Eigengewicht 297 g

Ladetemperatur 5 °C bis 40 °C

Betriebstemperatur -10 °C bis 40 °C

Erwärmungsmethode Manuelle Erwärmung; automatische Erwärmung

Erwärmungstemperatur -20 °C bis 6 °C

Erwärmungsdauer 500 s (Max.)

Wärmeleistung 55 W (Max.)

Ladezeit 90 min

Max. Ladestrom 80 W

APP / BILDÜBERTRAGUNG

Videoübertragungssystem OcuSync 2.0

App DJI Pilot

Qualität Liveansicht 
Fernsteuerung: 720p mit 30fps / 1080p mit 30fps

Max. Bitrate Liveübertragung 40 MBit/s

Latenz 120 – 130 ms

Benötigtes Betriebssystem iOS 9.0 oder höher, Android 5.0 oder höher

UNTERSTÜTZTE SD-SPEICHERKARTEN
Unterstützte SD-Speicherkarten microSD
Unterstützt microSD-Karten mit einer Kapazität von bis zu 128 GB und eine Schreib-/Lesegeschwindigkeit von bis zu UHS-I Geschwindigkeitsklasse 3.

ANMERKUNGEN

[1] Fernsteuerung benötigt.

[2] Aufgrund der digitalen Echtzeit-Bildverbesserungen ist die Auflösung der Aufnahmen der Wärmebildkamera höher als die tatsächliche Auflösung des Sensors.
Die Omnidirektionale Hinderniserkennung umfasst die Richtungen links und rechts, auf- und abwärts, sowie vor- und rückwärts. Die Erkennung nach links und rechts ist nur in den Modi ActiveTrack und Stativ verfügbar. Die omnidirektionale Hinderniserkennung umfasst keinen 360° Radius. Die Sensoren der Hinderniserkennung nach links und rechts arbeiten nur in bestimmten Modi und unter bestimmen Voraussetzungen. Die Garantie von DJI deckt keine Schäden ab, die durch den Flug nach links oder rechts herbeigeführt wurden, auch dann nicht, wenn sich die Drohne im ActiveTrack oder im Stativmodus befunden hat. Für den sicheren Flug ist es stets notwendig sich mit der Flugumgebung vertraut zu machen und auf die Benachrichtigungen in der App zu achten. Die Spezifikationen wurden durch Tests mit der neuesten Firmware bestimmt. Die Aktualisierung der Firmware kann die Leistung des Fluggeräts verbessern, es wird daher stets empfohlen auf die neueste Version zu aktualisieren.

[3] Diese Spezifikationen wurden mit der neuesten Firmware erreicht. Eine Aktualisierung der Firmware kann die Gesamtleistung des Geräts verbessern. Es wird stets empfohlen jede Aktualisierung durchzuführen.